Colorado Springs

USA - Colorodo 2018

Hallo Leute,

ich bin heute in aller früh aus dem Mountain Lodge los und auf direktem Wege in Richtung Colorado Springs gefahren. Meiner zweitletzten Station meiner Reise.

Da ja heute Sonntag ist, hatte ich nach einer Kirche geschaut, um mal einem Gottesdienst beizuwohnen. Kirchen sind hier in Amerika ein ganz großes Thema, deswegen finde ich es interessant mal zu schauen, wie das hier in Amerika gehandthabt wird. Nachdem ich einige im Internet recherchiert hatte, entschied ich letztlich doch dagegen.

Noch etwas zur Lodge: Ich habe ja in dem Tipi übernachtet (siehe Beitrag des Vortages). In der Nacht war es bitterkalt und es gab keine Dusche – KEINE Dusche! Ich bin jetzt bereits bei meiner Airbnb-Übernachtung in Colorado Springs und konnte es kaum erwarten, mich unter die Dusche zu stellen. Man fühlt sich jetzt wieder wie ein Mensch!

Auf dem Weg nach Colorado Springs bin ich natürlich häufiger mal stehen geblieben und habe einige Bilder von den beeindruckenden Rocky Mountains gemacht:

Angekommen in Colorado Springs bin ich eher durch Zufall, da ich mich etwas verfahren hatte und umdrehen wollte, an dem Museum der vierten Infanterie Division der amerikanischen Streitkräfte gestoßen und bin natürlich stehen geblieben, um die Ausstellstücke zu fotografieren:

 

Der Mechaniker hält soweit es geht alles instand.

Danach habe ich mich direkt auf den Weg zum Garden of the Gods gemacht. Dort sind auch einige eindrucksvolle Steinformationen zu bewundern:

Zum Nachmittag habe ich mich dann noch in ein Ghosttown-Museum aufgemacht. Dies ist ansich klein gehalten, sodass ich dort nach einer halben Stunde bereits wieder raus war. Nichtsdestotrotz war es sehr interessant, sich mal anzusehen, wie die Siedler früher in den USA gelebt hatten:

Das Gefährt des 19. Jahrhundert.

Das war dann wohl die Druckerei. Siehe oben und unten.

Eine Apotheke des 19. Jahrhundert. Ob damals schon bereits die Pharmaunternehmen alle Menschen glauben lassen wollten, krank zu sein?

Schon geklärt. Wird mir zu meiner Hochzeit bereitgestellt. Mit der weißen Farbe sei auch kein Problem. 😀

Es tut mir so wahnsinnig leid, dass einige Briefe wohl nie angekommen sind. Wohl zu wenig Briefmarken, jetzt liegen die hier…

Ein klassisches Saloon des 19. Jahrhundert. Heute würde man dazu wohl Whatsapp-Gruppe sagen…

Kein Wunder, dass Feuerwehrfrauen/männer bis heute eine so hohe Anerkennung haben. Es ist und bleibt ein Knochenjob. Hut ab dafür!!

Meine Sachen sind gepackt – die in Deutschland, sie werden in die Rocky Mountains gebracht… wäre es nicht nur ein Traum!

Darf ich bitten. Es ist alles hergerichtet. Es gibt Western Steaks.

Falls jemand überlegt, jemandem Geld zu leihen… 😉

Ja, es wurde amtlich bestätigt. Ich habe den Zuschlag für die Auktion erhalten. Jetzt bin ich wohl Farmer.

Das erstmal zu dem Ghosttown-Museum. Doch das war noch nicht alles an dem heutigen Tag. Ich hatte ja gestern mich gut erholt und mich ausgeruht, da hatte ich heute natürlich wieder ein volles Programm.

Um den Abend ausklingen zu lassen, bin ich in den Red Rock Canyon Open Space gefahren. Auch hier sind künstlerische Steingebilde zu bewundern gewesen:

In Colorado Springs gibt es viel zu entdecken. Auf jeden Fall eine Reise wert.

Da mich dann doch noch der Hunger gepackt hatte, bin ich mal wieder (3x) zum Wendys gefahren und habe mir einen Burger gegönnt. Zufällig lief dabei das Football-Match Dallas Cowboys vs. Seattle Seahawks, welches ich noch zuende geschaut habe.

Heute übernachte ich in einem Neubaugebiet in einem Vorort von Colorado Springs. Das W-Lan ist hier auch mal stabil – ich muss zur Abwechslung mein Laptop nicht 2x laden, bevor endlich alle Bilder online sind.

Morgen erwartet mich der Pikes Peak und damit auch der Abschied aus den Rocky Mountains. Da ich es immer so mache, weiß ich gar nicht, was mich da erwartet. Ich informiere mich ungern umfangreich im Vorfeld, sondern lasse mich lieber Vorort inspirieren.

Habt einen schönen Tag!

Tibet

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.